14. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Fragen zur Schiffskatastrophe vom 12.05.2014 – warum hatte sich die italienische Marine zurückgezogen? · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

Zu der Schiffskatastrophe 50 Seemeilen vor der libyschen Küste und 100 Seemeilen vor Lampedusa am vergangenen Montag, bei der vermutlich ca. 200 Bootsflüchtlinge ertrunken sind, sind beunruhigende Fragen zu stellen. Nach ersten Recherchen von Professor Fulvio Vassallo Paleologo ergibt sich Folgendes: Die Angaben des italienischen Militärs sind zum Teil widersprüchlich und ungenau. Sie lassen aber darauf schließen, dass sich die italienische Marine (Operation Mare Nostrum) zum ersten Mal seit Oktober 2013 bewusst aus dem Gebiet vor der libyschen Küste zurückgezogen hatte, wo sie im Laufe der vergangenen 7 Monaten die meisten der ca. 30.000 Bootsflüchtlinge an Bord genommen hatte. Zum ersten Mal hatte sie sich, so liess das italienische Militär verlauten, in Richtung Lampedusa zurückgezogen und das libysche Militär aufgefordert, Rettungsaktionen einzuleiten. (Bei den „Rettungsaktionen“ der libyschen Küstenwache haben die libyschen Küstenwachenmilitärs in den vergangenen Monaten mehrfach auf Flüchtlingsschiffe geschossen und dabei Flüchtlinge getötet und verletzt.) Da die libysche Küstenwache bei dem sich anbahnenden Schiffsunglück nicht eingriff, hat Italien Frachtschiffe in der Nähe des Unglücksorts zu ziemlich erfolgreichen Rettungsaktionen aufgefordert. –

Unstimmig sind Angaben des italienischen Militärs zum Hergang des Schiffsunglücks: Es werden Fotos veröffentlicht, die ein langsam sinkendes Schiff zeigen, die Rede ist aber von dem schnellen Kentern des Flüchtlingsschiffs. Möglicherweise gab es ganz in der Nähe ein zweites Schiffsunglück, so dass die Details noch nicht eindeutig zugeordnet werden können. Aufschluss werden die geretteten Flüchtlinge bringen.

Weiterlesen »

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Saudi-Arabien: „Alte Ziele – neue Taktik“ – Giga Studie · Kategorien: Golfstaaten, Hintergrund, Lesetipps

GIGA Focus Nahost

Alte Ziele, neue Taktik – Saudi-Arabiens außenpolitischer Aktivismus (3/2014)

Anna Sunik

Unter: http://www.giga-hamburg.de/giga-focus/nahost

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für UNHCR-Vertreter fordert EU-Botschaftsasyl in Nordafrika · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: ,

Der Vorsitzende des italienischen Flüchtlingshilfswerks, Christopher Hein, forderte, die Flüchtlinge sollten die Möglichkeit haben, bereits in den EU-Botschaften in Libyen oder Tunesien Asyl zu beantragen. Dies ist bislang nicht möglich. Nach EU-Recht können Flüchtlinge zudem nur in dem Land Asyl beantragen, in dem sie erstmals europäischen Boden erreicht haben.

„Die EU-Gesetze zwingen die Asylsuchenden, auf illegalem Weg und unter Lebensgefahr nach Europa zu kommen“, sagte Hein. „Wir müssen uns in die Flüchtlinge hinein versetzen. Ein Äthiopier, Somalier oder Syrer, der in Libyen angekommen ist, kann wegen der Kriege und Verfolgungen nicht mehr zurück in seine Heimat, in Libyen kann er kein Asyl beantragen, also bezahlt er die Schlepper und wagt die Überfahrt.“

via Hilferuf aus Rom – Wiener Zeitung Online

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für „Europa kann nicht Banken retten, während es Kinder ertrinken lässt“ – KURIER · Kategorien: Europa, Italien, Libyen · Tags: ,

„Europa kann nicht Banken retten, während es Kinder ertrinken lässt“ Vor Lampedusa starben erneut 200 Menschen. Die Massenmigration soll Hauptthema der italienischen EU-Präsidentschaft werden.

Eine erneute Flüchtlingstragödie hat sich am Montag im Mittelmeer zwischen Libyen und der süditalienischen Insel Lampedusa ereignet. Ein völlig überfülltes und veraltetes Boot mit mehr als 400 Personen an Bord war 40 Kilometer vor der libyschen Küste gekentert. 240 Menschen konnten nach dem Unglück im Kanal von Sizilien von Schiffen der italienischen Marine in Sicherheit gebracht werden. Auch mehrere Handelsschiffe, die Notsignale empfangen hatten, beteiligten sich an der Rettung.
Weiterlesen »

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Kanal von Sizilien: Grab für Tausende Boat people · Kategorien: Italien, Mittelmeerroute · Tags: ,

via La Republicca, Palermo

Il Canale di Sicilia, tomba per migliaia di migranti

Il canale di Sicilia, dove oggi è avvenuta l’ennesima tragedia del mare, è una tomba per migliaia di migranti, vittime quasi sempre senza nome in fuga dal loro Paese per cercare in Europa un futuro migliore. Il 2011 è stato l’anno più tragico: almeno 1.800 persone scomparse, tra morti e dispersi.
Ecco un elenco dei principali naufragi avvenuti nel Canale negli ultimi anni:
Weiterlesen »

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Frankfurt, Flughafen: Demo gegen Dublin 2 am 08.05.2014 · Kategorien: Deutschland · Tags:

foto demo flughafen frankf

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Melilla, EU-Zaun: Marokko errichtet weiteren Zaun um die Stadt · Kategorien: Marokko, Spanien

Marruecos comienza a levantar una valla paralela a la española

El Gobierno marroquí ha comenzado a levantar de manera muy discreta una valla fronteriza entre la provincia de Nador y la ciudad española de Melilla para dificultar aún más las posibles llegadas e intentos de entrada de inmigrantes a suelo europeo. Chakib al Khayari, presidente de la Asociación Rif de Derechos Humanos ARDH, confirmó que estas obras empezaron hace unos 20 días y pasan por alzar en paralelo a la valla española otro obstáculo metálico que alcanzaría los cinco metros de altura y estaría repleto de concertinas de cuchillas.

Weiterlesen »

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Frontex: Von Warschau nach Lampedusa? · Kategorien: Italien · Tags:

Italienische Verteidigungsministerin fordert sofortige Verlegung der Zentrale

Rassegna Stampa – Avvenire del 13 maggio 2014 intervista Ministro Pinotti.pdf

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Tunesien: Militär stoppt 40 Bootsflüchtlinge · Kategorien: Tunesien · Tags: , ,

Die Meeresregion vor Sfax wird von der italienischen Mare Nostrum Operation überwacht.

Tunisie – interception d’une embarcation de clandestins au large de Sfax

Une embarcation pneumatique avec à son bord des migrants clandestins de différentes nationalités africaines a été repéré, dans la nuit de dimanche à lundi, dérivant au grès des courants près de la plate-forme pétrolière « Miscar » au large de Sfax.

Weiterlesen »

13. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Libyscher Innenminister und die EU – Verbale Drohungen · Kategorien: Europa, Libyen · Tags:

Acting Interior Minister’s accusations astound Europeans

By Houda Mzioudet

The European Union says it is amazed at accusations from the acting Minister of Interior, Saleh Mazegh, that it has been “lax” on the issue of illegal immigration in Libya.

He made the accusation during a press conference held in Tripoli on Saturday. He threatened Libya would open its borders if Europe did not take seriously Libya’s contribution in addressing illegal immigration. Libya “demands actions and not words”, he said, according to the Libyan Ministry of Interior Facebook page.
Weiterlesen »